User Experience

Ihr Mehrwert durch UX

Das Beste für Ihre Kunden

Ihr Mehrwert durch UX

Technologie soll Menschen bei Ihren Aktivitäten unterstützen, motivieren und konkreten Mehrwert schaffen. Das UX Team analysiert das Nutzungsverhalten, optimiert interaktive Prozesse und kommuniziert die Brand Attribute unserer Kunden.


Unsere Philosophie

 

Als Produkt Designer im weitesten Sinn sehen wir uns in der Verantwortung, bei unserer Arbeit nicht nur den kurzzeitigen Erfolg eines Produktes zu berücksichtigen, sondern auf Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu achten.

Während wir Freude und Erfüllung in unserer technischen Arbeit finden, wissen wir, dass es bei unserer Arbeit immer um die Menschen geht, für die unsere Produkte sind. In diesem Zusammenhang ist ein fairer Umgang wichtig.

Der Mehrwert unserer Arbeit für die Nutzer unserer Produkte soll sich bei jedem Klick auf dem User Interface zeigen.

Mit „State of the Art“ Werkzeugen und gelebten ganzheitlichen Prozessen sind wir in der Lage, höchste Qualität unserer Arbeit zu erreichen.

Für unsere Arbeit ist uns ein tiefes Verständnis der Nutzergruppen und der Nutzungskontexte wichtig.

Zu Beginn eines Projekts definieren wir Design Ziele als Maßstab, um später objektive Diskussionen führen zu können.


Unsere Vorgehensweise

Grundsätzlich ist jedes Projekt individuell und wir orientieren uns bei der Vorgehensweise an der aktuellen Projektphase und den Bedürfnissen unserer Kunden. Durch den modularen Aufbau unserer Dienstleistungen passen wir uns flexibel an existierende Strukturen an. Wir übernehmen einzelne Projektphasen, oder planen den gesamten Entwicklungsprozess von der Anforderungsanalyse bis hin zum Roll out.


User Research

 

Auf der obersten Ebene bedeutet User Research, die Institutionalisierung des Firmenziels nicht am Markt vorbei zu entwickeln. In manchen Unternehmen gibt es Innovationsprogramme, in anderen spezielle Customer Insight Abteilungen und manche Unternehmen lagern diese Dienstleistung auch einfach aus. User Researcher sind einerseits Ideengeber und Trendscouts für die Industrie, andererseits Vermittler zwischen den Bedürfnissen der Nutzer und den Zielen der Unternehmen.

Durch die Spezialisierung einzelner Prozessabschnitte haben sich Unternehmen immer weiter von den Nutzern entfernt. Heute wissen viele Unternehmen nicht, wie ihre Kunden mit den Produkten umgehen die sie produzieren. User Research überbrückt diese Distanz. Während die klassische Marktforschung oft mehr daran interessiert ist den Brand zu positionieren, liegt die Aufgabe ein Produkt zu definieren oft auf der Seite der Produktmanager. Die Produktmanager ihrerseits sind jedoch oft nie einem echten Kunden begegnet und deshalb auf unsere Informationen angewiesen.

  • Wer sind die Nutzer?
  • Gibt es Nutzertypen?
  • Wann werden welche Informationen wie benötigt?
  • Wie muss das konzeptionelle Modell eines  Systems aussehen, damit die Nutzer die Software intuitiv benutzen können?
  • Welche funktionalen Anforderungen muss ein System erfüllen?
  • Welche Design Richtlinien lassen sich aus den Nutzerbedürfnissen ableiten?
  • Welche Usability Richtlinien muss ein System erfüllen?

    Information Architecture

     

    Architekten gestalten reale Räume, Informationsarchitekten gestalten virtuelle Räume. Viele Prinzipien, Gestaltungsregeln und Methoden wurden deshalb aus der Architektur entlehnt und modifiziert. Informationen werden strukturiert und ihrem Kontext entsprechend positioniert. Die Spezifikationsdokumente der Informationsarchitekten dienen den Entwicklern bei der technischen Umsetzung als Baupläne.

    Informationsarchitektur beantwortet folgende Fragen:

    • Welche Informationsbedarfe haben die unterschiedlichen Nutzertypen?
    • Wie können die Informationen so strukturiert werden, dass sie schnell und einfach zu finden sind? (Navigationsstruktur)
    • Welche Entscheidungsfindungsprozesse soll das System unterstützen? Welche Informationen/Interaktionen sind dazu nötig?
    • Welche Informationen und Funktionen befinden sich wo auf welcher Seite und wie komme ich von einer Seite zur nächsten?

    Visual Design

     

    Die Aufgabe unserer Visual Designer ist die visuelle Übersetzung von Text, Bild und interaktiven Elementen, eingebettet in die Brand Attribute des jeweiligen Kunden. Auf diese Weise vermittelt das Visual Design in besonderer Weise nicht nur das Ziel eines Produkts, sondern auch Werte einer bestimmten Zeit oder Epoche. Wir sind uns dessen bewusst und möchten deshalb auch unsere Werte und Überzeugungen in unserem Design zum Ausdruck bringen: Qualität, Nachhaltigkeit und Freude am Umgang mit Software.

    Folgende Fragen werden von unseren Designern beantwortet:

    • Welche Emotionen sollen in der Interaktion mit dem Produkt geweckt werden?
    • Wie können Farbwelt, Bildwelt und Typographie bestimmte Brand Attribute übermitteln?
    • Wie werden zusammengehörige Inhalte und Objekte grafisch strukturiert?
    • Welche Farben, Schriften und Abstände müssen bei der Entwicklung benutzt werden, damit das Produkt konsistent und homogen aussieht?

    Web Development

     

    Mit den Informationen der Informationsarchitekten (Spezifikationsdokumente) und Visual Designer (Styleguide und Grafikvorlagen) erstellen unsere Entwickler die Bestandteile des Frontends. Seitentemplates und Stylesheets werden nach Fertigstellung an die Backend-Technologen übergeben, die die entsprechende Business Logik programmieren und zugehörige Datenbanken konfigurieren.

    Unsere Web Developer generieren hieraus:

    • Eine modulare und skalierbare Struktur
    • Einen leicht pflegbaren Code
    • Standardkonformes und semantisches Markup
    • Standardkonformes, unobtrusive CSS und JS
    • Cross-Browser-kompatibles Markup und CSS
    • Anbindungen an bestehendes CSS und an Backend-Systeme

     

    Wenn auch Sie einen größeren Fokus auf User Experience legen wollen, dann lassen Sie uns reden. Zur Vereinbarung eines gemeinsamen Termins nutzen Sie bitte meine nachfolgenden Kontaktdaten.


    Quick Links